Anzeige
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
Datei anhängen

In Antwort auf

Flip: Sorry • Absender: Madguitarmarv, 17.08.2009 19:17

Sorry. ist das erste Full-length Skatevideo aus dem Hause Flip hier mein Testbericht =) enjoy



1.Cover / Back

Auf dem schwarzen Cover Findet man das Flip TV Logo und darunter "Sorry." in gelb wobei das "O" ebenfalls das Flip TV Logo ist.
Auf der Rückseite findet man nichts außergewöhnliches.


2. Skater/Parts

Alex Chalmers:
Sehr schneller und spektukäler Part mit viel Park und Poolskaten, leider etwas kurz ausgefallen.

Ali Boulala:
Genialer, verrückter Anarcho-part, gutes Streetskaten, viel Unsinn und sehr geschmackvolle Kommentare von Ali selbst ("My Ass is off"). Dazu gibt es guten Skatepunk von Greymatter.

Arto Saari:
Sehr gelungerner Part! Sehr smoothes Streetskaten perfekt in Szene gesetzt mit sehr kultiger musikalischen Begleitung von Dawid Bowie.

Bastian Salabanzi:
Sehr "chilliger" Part. Sehr solides, smoothes Streetskaten mit einem sehr jungen Bastian, der gnadenlos rippt und auch vor großen Rails keinen halt macht.

Geoff Rowley:
Geoff´s Part ist warscheinlich der beeindruckenste Part des Videos. Riesige Stairsets,Killer-rails und extrem fiese Gaps und Geoff nailed sie alle=P Sehr gelungen.

Mark Appleyard:
Sehr gelungerner Part. Arto´s geniales Streetskaten wird von dem pefekt gewähltem Track (Placebo - every you, every me) unterstützt und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Rune Glifberg:
Sehr cooler Part. Rune zeigt sehr eindrucksvoll was Vertskaten heisst und lässt keine halben Sachen zu. Musikalisch perfekt durch The Prodigy unterlegt. Top!

Tom Penny:
Tom Pennys Part setzt sich ein wenig vom Rest des Videos ab. Zunächst nur Miniramp, später dann Streetskaten, abgerundet mit der Musik von Édith Piaf. Seltsame Kombination die überraschend gut funktioniert
^^


3. Aufmachung/Presäntation
Nach einem wunderschönem Teamintro, das mit Musik von Iggy Pop and the Stooges unterlegt ist, wird man von Johnny Rotten , seineszeichens Sänger der Sex Pistols, in einem britischen Wohnzimmer begrüßt. Er kündigt von nun, mit britischen Humor, jeden Part an.
Zwischen den Parts gibts es Unsinn, Chaos und Slams, so wie man sich es wünscht , in gesunden Dosen =) yam yam

4. Fazit
Flip: Sorry. ist wirklich ein sehr unterhaltsames Skatevideo was man sich wirklich ansehen sollte, Kult!


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nighthawksetp
Forum Statistiken
Das Forum hat 30 Themen und 45 Beiträge.